Changeability dient Unternehmen und Beschäftigten gleichermaßen

Es ist im Interesse von Unternehmen und ihrer Mitarbeiter, dass die Beschäftigungsfähigkeit der Einzelnen möglichst in vollem Umfang erhalten bleibt. Die Förderung von Changeability ist aktive Arbeit an der Beschäftigungsfähigkeit. Mitarbeiter erarbeiten sich persönliche Zugänge zu den Veränderungsprozessen. Sie lernen durch Übergangskompetenzen mit Veränderungen konstruktiv und gestaltend umzugehen und diese nicht mehr als existenziell bedrohlich einzuschätzen.

11 Gründe, warum Sie die Changeability Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter stärken sollten.

  1. Changeability senkt die Krankheitsausfälle und spart Ihnen bares Geld.
  2. Changeability wirkt ausgleichend auf das Betriebsklima. Gegenseitiges Vertrauen und das Wir-Gefühl wächst („Wir lernen gemeinsam und sind auf einem Weg“).
  3. Changeability verbessert den Austausch über den Change und die offene Kommunikation, da nicht jede/r in seinem stillen Kämmerlein vor sich hinleidet und oder im „Flurfunk“ Horrorphantasien über die nahe Zukunft schmiedet.
  4. Changeablity dient als Katalysator für innere Entwicklungsprozesse der Mitarbeiter, die sich in äußeren Motivationsergebnissen niederschlagen.
  5. Changeability wirkt befreiend und entfaltend, denn Veränderung gehört zum Leben dazu und darf mit Lust und Humor angegangen werden.
  6. Durch Changeability wird eine Kultur der Fehlerfreundlichkeit unterstützt. Im Prinzip des „fail often und early“ lernen Mitarbeiter, das Risiko einzugehen, auch unter wenig definierten Rahmenbedingungen zu arbeiten und Lösungswege zu entwickeln.
  7. Changeability fördert die Handlungsfähigkeit, Gestaltungsfreiräume auszuloten und auszuschöpfen und persönliche und betriebliche Entwicklungschancen zu ergreifen.
  8. Durch Changeability-Maßnahmen erfahren Ihre Angestellten Stärkung und Wertschätzung ihrer Person. Dem Unternehmen ist es nicht gleichgültig, wie es ihnen geht und wie sie im Prozess vorankommen.
  9. Durch Changeability lernen Ihre Mitarbeiter/innen in Vergessenheit geratene Ressourcen und bereits erworbenen Bewältigungsstrategien zu aktivieren, die sie auch für andere Lebensbereiche einsetzen können.
  10. Im Changeability-Training und Folgemaßnahmen erleben sie den Changeprozess als gemeinsamen Lernprozess , in dem alle mit ähnlichen Problemen und Widerständen kämpfen, das entlastet psychisch.
  11. Changeability trägt dazu bei, den Wandel als den Normalfall zu erkennen. Veränderungskompetenzen sind demnach pure „Lebensbewältigungskompetenzen“ (Rützel).

Changeability Training ist Veränderungscoaching in Gruppen. Dabei entwickeln Ihre Mitarbeiter/innen gegenseitiges Verständnis und gemeinsame Arbeits- und Beziehungsgrundlagen mit Ihnen als Arbeitgeber – immer wieder neu.

Dadurch werden die Mitarbeiter kompetente und proaktive Partner im aktuellen Change-Prozess – und in allen kommenden Change-Prozessen. Changeability-Entwicklung nach dem Konzept Übergangscoaching Dr. Nohl® bietet ein modernes Instrument im Rahmen eines nachhaltigen Organisationsentwicklungsprozesses.

Wenn Mitarbeiter das Wertvollste sind, das Unternehmen besitzen, ist die Veränderungsarbeit eine fundamentale Aufgabe, um geschätzte Mitarbeiter zu binden und zu befähigen, in einer komplexen Welt zu bestehen und zu lernen „auf der Welle des Wandels zu reiten„.