Die neuen Ansprüche an sich selbst haben nicht nur ihr Leben verändert, sie werden die gesamte Arbeitswelt verändern. Das hat Vorteile für alle.

Martina Kix (Zeit-Artikel „Mut tut gut“ 6/2016)

Ich habe mich mit Veränderungen nie besonders leicht getan. Vielleicht ist neben der Laufbahnberatung deswegen das Veränderungscoaching zu meinem Herzensanliegen geworden? In den letzten zehn Jahren habe ich viel geforscht, gelesen, erprobt, was Menschen Veränderung leichter machen könnte. Auch ich selbst habe intensiv an meiner „Changeability“ gearbeitet. Und stellen Sie sich vor, inzwischen machen mir die meisten Veränderungen sogar Spaß! Und wenn es zu langweilig wird, dann suche ich die nächste Veränderung. Das ist zugegebenermaßen anstrengend, aber auch sehr erfüllend, ständig zu wachsen und sich zu entwickeln.

Das Thema Veränderung wird gerade Menschen in beratenden Berufen permanent begleiten. Um als Veränderungs-Scout und als Veränderungscoach zu arbeiten, genügt es nicht, eine Coaching-Weiterbildung und ein Praxisschild zu haben. – Sie können Ihren Klienten oder MitarbeiterInnen nur wirklich helfen, wenn Sie verstanden haben, wie Veränderung „funktioniert“. Und wenn Sie sich auf das Abenteuer einlassen, selbst ihre Veränderungskompetenzen zu entwickeln, damit Sie auch persönlich mit gutem Beispiel vorangehen können – denn das erwartet man doch von einem Scout oder einer Wegbegleiterin?

Psychische Wirkmechanismen von Veränderung, die Dynamik von Veränderungsprozessen und effektive Methoden des Veränderungscoachings zu verstehen und anwenden zu lernen, dazu möchte ich Sie in den Weiterbildungen meiner Akademie befähigen. So unterstütze ich Sie darin, Ihre Klienten noch besser und nachhaltiger durch ihre schwierigen Veränderungsprozesse zu begleiten. Frei nach meinem Motto: Veränderung einfach machen.

Haben Sie Lust, gemeinsam mit mir daran zu arbeiten, dass mehr Menschen veränderungskompetent werden, damit sie ihr Leben bestmöglich bewältigen und proaktiv gestalten können? Ich glaube an unsere Verantwortung, daran mitzuwirken, dass gerade auch in einer komplexer werdenden Welt menschenwürdiges Leben möglich bleibt. In den letzten Jahren konnten wir weltweit erfahren, was passiert, wenn Menschen aus Angst vor Veränderung politische Strömungen unterstützen, die mit der Angst der BürgerInnen spielen, um demokratische Prozesse auszuhebeln. Lassen Sie uns daran arbeiten, dass Veränderungsfähigkeit selbstverständlich wird und wir die großen Herausforderungen unserer Zukunft damit angehen können.

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen. Schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich unter der Nummer 06223-973 85 48 an.

PERSON
  • Frau in den besten Jahren (Jg. 1969).
  • Mutter zweier Jungs ebenfalls in den besten Jahren.
  • Patchworkarbeiterin, die als Coach, Supervisorin, Autorin und Trainerin und Berufspädagogin arbeitet.
  • Expertin für berufliche Veränderungsprozesse.
  • Unterstützt Sie mit Begeisterung darin, Ihr Ding zu finden und in die Welt zu bringen.
AUSBILDUNG
  • Gelernte Schriftsetzerin, daher vermutlich die Liebe zu den Buchstaben.
  • Studierte Berufspädagogin im Bereich Druck- und Medientechnik, zusätzlich Studium der Germanistik und Theologie.
  • Promotion in Berufspädagogik: Entwicklung von Übergangskompetenzen in der Laufbahnberatung.
WEITERBILDUNG
  • Zweijährige Weiterbildung zur Laufbahnberaterin für Einzelpersonen und Gruppen (Zürich-Mainzer-Laufbahnberatungsmodell)
  • Grundlagen in Themenzentrierter Interaktion
  • Kompetenzenbilanzcoach (Perform und Partner)
  • Dreijährige Weiterbildung als Coach und Supervisorin (Symbolon-Institut, DGSv-Zertifizierung)
AKADEMIE und FORTBILDUNGSZENTRUM
  • In meiner seit 2013 bestehenden Akademie für Veränderungscoaching biete ich Seminare und Weiterbildungen für Coachs und Trainer, denen ich meine Konzepte in Veränderungs- und Übergangscoaching und zu aktuellen Coachingthemen weitergebe.
  • Darüber hinaus biete ich Trainings in Unternehmen, die ihre Mitarbeiter in Veränderungsprozessen unterstützen möchten.
  • Weiterhin bin ich als Geschäftsführerin im Fortbildungszentrum-Laufbahnberatung tätig und hier zusammen mit meiner Partnerin Barbara Willmroth verantwortlich für die Fortbildung der LaufbahnberaterInnen im langjährig bewährten Zürich-Mainzer-Laufbahnberatungsmodell.
VERANTWORTUNGIch orientiere mich an folgenden Qualitätsstandards: Das BeQu-Konzept wurde vom Nationalen Forum Beratung (nfb) und der Forschungs­gruppe Beratungs­qualität am Institut für Bildungs­wissenschaft der Universität Heidelberg (IBW) entwickelt. Weitere Infos unter www.beratungsqualitaet.net.

10 Prozent meines Brutto-Beratungshonorars fließen in ein Berufsbildungsprojekt des Kolpingwerks in Afrika: Berufsausbildung in Afrika (Projekt-Nr.: AW – 1906)

NETZWERKE
PRAXIS (www.meinberufsweg.de)
  • Die Praxis für Laufbahngestaltung, Coaching und Supervision besteht seit 2002.
  • Meine KlientInnen kommen zu mir nach Neckargemünd (in der Nähe der romantischen Stadt Heidelberg)
  • oder wir treffen uns online in einer sicheren Coachingplattform im Netz. Das handhaben wir ganz pragmatisch je nach Bedarf.