Wie gelingt Veränderung?

Intensive Lernprozesse und ein vielseitiges erlebensorientiertes Methodenspektrum mit hohem Praxisnutzen prägen diese Weiterbildung.

1790,– Euro / 2190,– Euro

Die Weiterbildung kann auf Anfrage auch customized als Inhouse-Schulung durchgeführt werden.

Weiterbildung zum Veränderungscoach

Als Veränderungscoach oder Personal Change-Agent begleiten Sie Menschen in Unternehmen oder in eigener Coachingpraxis bei ihren Veränderungsprozessen. Sie arbeiten daran, dass extern initiierte oder intrinsisch motivierte Veränderungsprozesse so bewältigt und gestaltet werden, dass die Veränderung als positiv und stärkend erlebt wird.

Lernen Sie in dieser Kompakt-Weiterbildung das Handwerkszeug, das es Ihnen erleichtert, Menschen noch besser und effektiver zu unterstützen, damit Veränderung wirklich gelingt. Wenn Sie zutiefst verstehen, was mit Ihren Coachees oder Mitarbeitern im Veränderungsprozess geschieht, kann der Prozess als Leitplanke dienen, um die bestmögliche Begleitung zur passenden Zeit zu liefern. Damit reduzieren Sie teure Reibungsverluste in der Changebegleitung und vermindern die Veränderungswiderstände Ihrer Zielgruppe.

Verständliche Inputs und Visualisierungen zu relevanten Aspekten der Veränderung helfen Ihren Klienten darüber hinaus, Veränderungskompetenzen zu entwickeln und auch zukünftige Veränderungen erfolgreicher zu managen.

Die Weiterbildung ist als Schnittstellenkonzept entstanden. Hier fließen Konzepte aus dem Change-Management, meine Arbeiten zum Übergangscoaching und psychologische Forschungsergebnisse zum Verhalten von Menschen in Veränderungsprozessen ein.

Die Weiterbildung basiert u.a. auf meinen Büchern „Micro-Inputs Veränderungscoaching: Die wichtigsten Modelle, Erklärungshilfen und Visualisierungen für das Coaching von Veränderungsprozessen”, „Übergangscoaching: Berufliche Veränderungen kompetent und erfolgreich gestalten“ und eigenen Forschungsergebnissen.

INHALTE UND ZIELE DER WEITERBILDUNG

  • Veränderungsdiagnose, damit Sie wissen, wo Ihre Klienten stehen und wie Sie sie dort abholen können
  • Grundprinzipien der Veränderung: Wie funktioniert Veränderung und wie nicht
  • Verschiedene Prozessmodelle der Veränderung, die direkt im Coaching als Strukturhilfe und Metaebene eingesetzt werden können, Leitfaden eines Veränderungscoachings
  • Veränderungstypen, ihr Verhalten im Change und passende Strategien im Veränderungscoaching
  • Reise durch den Veränderungsprozess anhand zahlreicher Visualisierungshilfen und Interventionen, die Ihre Klienten durch die notwendigen Schritte der Veränderung begleiten
  • Kreative und intuitionsorientierte Methoden, mit denen innere Blockaden und Widerstände ans Tageslicht kommen und gelöst werden können
  • Storytelling im Veränderungsprozess
  • Die spezielle Situation der Veränderungsberatung, erforderliche Beratungskompetenzen für Veränderungscoachs, Übertragung – Gegenübertragung, Therapieabgrenzung, Arbeit mit unkooperativen Klienten/MitarbeiterInnen
  • Wirksame Vorgehensweisen, um Sicherheit für Ihre Klienten in Veränderungsprozessen zu schaffen
  • Ausarbeitung von Veränderungsstrategien mit Einzelpersonen (Zielbildung, Selbstmanagement, Umsetzung, Transferbegleitung)
  • Entwicklung von passenden Reallife-Aufgaben und Challenges
  • Prozessreflexion und -evaluation

IHR NUTZEN/NUTZEN FÜR IHR UNTERNEHMEN

Intensive Lernprozesse in einer kleinen Gruppe (bis max. 12 Personen)

  • Ressourcen- und kompetenzorientierte Methoden, mit denen Sie Ihre Klienten auf allen Ebenen unterstützen, ihre Veränderungsprozesse effektiv und nachhaltig zu bewältigen und zu gestalten
  • Gut dokumentierte und visualisierte Methoden sowie Fallvignetten, die sofort auf Ihre Klienten und Arbeitsfelder übertragbar sind
  • Modernes und kreatives Seminardesign, so dass das Lernen Spaß macht
  • Ihre eigenen Veränderungskompetenzen werden auf ein anderes Niveau gehoben!
  • Fallsupervision schwieriger Veränderungsanliegen (wenn gewünscht)
  • Wissenschaftlich fundierter Hintergrund gepaart mit Best-Practise-Ansatz
  • Weniger Widerstand und innere Kündigung Ihrer MitarbeiterInnen im Change-Prozess
  • Fester Bestandteil eines modernen Employer-Brandings
  • Veränderungskompetente Mitarbeiter arbeiten proaktiv und effizient an Veränderungen mit.

ZIELGRUPPE UND VORAUSSETZUNGEN

  • Coachs, BeraterInnen, TrainerInnen und SupervisorInnen, die mit Menschen und speziellen Zielgruppen in Veränderungsprozessen im Einzel- und/oder Gruppensetting arbeiten
  • PersonalentwicklerInnen, Führungskräfte, Change-Agents, Changemanager
  • OutplacementberaterInnen, FallmanagerInnen, Beratende bei Arbeitsagenturen, Jobcoachs, MitarbeiterInnen in Career-Centern und BeratungslehrerInnen
  • Andere Professionals, die mit Menschen in Veränderungen arbeiten (SuchtberaterInnen, SchuldnerberaterInnen, TherapeutInnen, PfarrerInnen).

Erste Beratungserfahrung und Beratungspraxis werden für diese Weiterbildung vorausgesetzt.

Veränderungserfolg entsteht durch Handeln. So wird auch bei Ihnen die Bereitschaft vorausgesetzt, sich auf Seminarübungen und Reallife-Challenges einzulassen, schließlich dürfen Sie auch als Person möglichst viel Changeability mitnehmen.

Gerne klären wir in einem telefonischen Vorgespräch, ob die Weiterbildung zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

ABLAUF UND STRUKTUR

  • Dauer: 4 intensive Tagesmodule
  • Zeiten: 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, ein gemeinsamer Abend
  • Termin: Mittwoch, 1.11. bis Samstag, 4.11.2017
  • Ort: Heidelberg, Exzellenzhotel
  • Kosten: 1790,– Euro für Privatzahler, 2190,– Euro für Unternehmenskunden

Nach Absprache ist es möglich, auch nur an einzelnen Modultagen teilzunehmen. Kosten je Seminarmodul: 480,– Euro

Das Zertifikat „Veränderungscoach“ wird nur bei Teilnahme an allen 4 Tagen vergeben. Für einzelne Seminartage erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Veränderungscoaching: Mit dem Elefanten tanzen…

Curriculum der 4-tägigen Weiterbildung zum Veränderungscoach

Modul 1: Veränderungscoaching I

  • Veränderungsdiagnose
  • Grundprinzipien der Veränderung: Wie funktioniert Veränderung und wie nicht, das wichtigste Know-how über Veränderungsprozesse und Erklärhilfen für Coachees
  • Verschiedene Prozessmodelle der Veränderung
  • Leitfaden eines Veränderungscoachings
  • Veränderungstypen, ihr Verhalten im Change und passende Strategien im Veränderungscoaching
  • Die Reise durch den Veränderungsprozess anhand zahlreicher Visualisierungshilfen und Interventionen: Erprobung kognitiver und intuitionsfördernder Methoden des Veränderungscoachings
  • Rolle des Veränderungscoachs in Abgrenzung und Ergänzung zum Business-Coaching und Laufbahnberatung

Modul 2: Veränderungscoaching II

  • Widerstände und Blockaden: Arbeit mit veränderungshemmenden Glaubenssätzen
  • Storytelling im Veränderungsprozess, Entwickeln von persönlichen Visionen und Mottozielarbeit
  • Die spezielle Situation der Veränderungsberatung, erforderliche Beratungskompetenzen für Veränderungscoachs, Übertragung–Gegenübertragung, Therapieabgrenzung
  • Arbeit mit unkooperativen Klienten/MitarbeiterInnen
  • Wirksame Vorgehensweisen, um Sicherheit für Ihre Klienten in Veränderungsprozessen zu schaffen, V-Coaching als Clearingstelle
  • Ausarbeitung von Veränderungsstrategien mit Einzelpersonen (Zielbildung, Selbstmanagement, Umsetzung, Transferbegleitung)
  • Entwicklung von passenden Reallife-Aufgaben und Challenges
  • Stolperfallen und Herausforderungen im Veränderungscoaching (Dreieckskontrakte, Erfolgsdruck, Schnittstelle zum Changemangement)
  • Evaluation und Prozessauswertung

Modul 3: Übergangscoaching und Changeability

  • Übergangswissen
  • Einführung in das Übergangscoaching, Unterschiede zum Veränderungscoaching
  • Der Übergangsprozess nach Bridges, Begleitung in den einzelnen Phasen, Unterstützungsmaßnahmen,
  • Anforderungen an Übergangsbegleiter
  • Übergangsdiagnose
  • Analyse der erforderlichen Übergangs- und Veränderungskompetenzen
  • Arbeit an den Übergangs- und Veränderungskompetenzen mit exemplarischen Methoden, Arbeit mit fertigen Coachingdesigns
  • Identitätscoaching
  • Arbeit mit dem inneren Genius

Modul 4: V-Coaching mit dem U-Prozess und in Gruppen

  • Einführung in die U-Theorie nach Otto Schamers
  • Phasen des U-Prozesses im Einzel-Coaching
  • Arbeit an der Schwelle, Presencing
  • Rollen des V-Coachs im U-Prozess
  • Methoden und Interventionen im U-Prozess: Seeing, Sensing, Presencing, Crystallizing, Prototyping
  • Veränderungscoaching mit Gruppen
  • Einbindung in bestehende Changemanagement-Architekturen
  • Bilden von Veränderungs-Mastermindgruppen, Anleitung zur Selbstständigkeit
  • Geeignete Methoden für Gruppensettings
  • Integration in den Unternehmensalltag
  • Erstellen von V-Coaching-Gruppendesigns, Abgrenzung zu Change-Trainings